Aknekosmetik

Ablauf der Behandlung:
Reinigung und Desinfektion der Haut
Eröffnen und Ausdrücken der Komedonen und Pusteln
Beruhigende Maske
abschließende getönte Tagespflege

Müssen unreine Haut und Akne behandelt werden?
Akne ist eine Erkrankung der Talgdrüsenfollikel, die zunächst Komedonen (Mitesser) hervorruft. Später können entzündliche Effloresenzen wie Pusteln (Pickel) und Papeln (Knötchen) dazu kommen. Akne kann in jedem Lebensalter auftreten, kommt aber vor allem im pubertären und im fortgeschrittenen Erwachsenenalter vor. In Fällen von Akne ist die Behandlung durch den Dermatologen (Hautarzt) in Zusammenarbeit mit einer ausgebildeten Kosmetikerin zu empfehlen, die die Unreinheiten, Komedonen und Pusteln beseitigt.

Können unreine Haut und Akne behandelt werden?
Die medikamentöse Therapie versucht die Talgproduktion zu reduzieren, die Verhornungsstörung zu normalisieren, die Haut auszutrocknen sowie Entzündungen entgegen zu wirken und Bakterien zu bekämpfen.

Wirkstoffe zur Behandlung von Akne
AHA (Alpha- Hydroxy- Säuren) = Fruchtsäuren zur Prophylaxe der Komedonenneubildung

Antibiotika sollen Entzündungen und Verhornungsstörungen entgegenwirken

Salicylsäure, Benzoylperoxid (BPO) und Vitamin A Säure wirken antibakteriell und keratolytisch (hornlösend)

Sie haben noch weitere Fragen?
Das Praxisteam beantwortet sie gern!
Die Behandlung dauert ca. 30-45 Minuten und kostet 25 € pro Sitzung, bei Schülern, Studenten und Auszubildenden 15 €.